Montag, 20. Juni 2016

Tag 2 Maglehem - Vimmerby - Askersund

Heute morgen um 7 Uhr war die Nacht vorbei.
Nachdem wir alles im Auto verstaut hatten waren wir um 8 abfahrbereit. 

Zunächst haben wir Vimmerby ins Visier genommen. 
Eine Aufgabe im Roadbook lautete: Mache ein Foto wie Pippi Langstrumpf auf ihrem Pferd und ihrem Affen. 
Aus unserem Urlaub vor 3 Jahren haben wir noch gewusst, dass im Astrid Lindgren Land so ein Bild von Pippi war wo man von hinten nur noch seinen Kopf durchstrecken muss. 
Einziges Hindernis: gut 100€ Eintritt für uns beide.


Dort angekommen sind wir also mit dem Roadbook unterm Arm zur Kasse und haben auf einen verständnisvollen Schweden gehofft - und auch gefunden :-) 


Nach kurzer Erklärung was wir auf unserer Reise machen war der junge Kerl sofort Feuer und Flamme für den BSC! 
Gegen Hinterlegung eines Personalausweis haben wir zwei Freikarten bekommen und sind sofort zu unserem Fotomotiv gestürmt. Jule hat ihren Kopf durchgesteckt - Aufgabe gelöst!!! :-).


Beim Rausgehen haben wir uns noch kurz umgeschaut und uns noch eine Beifahrerin für die weitere Fahrt eingeladen.





Beim abholen des Personalausweis hat sich der junge Mann an der Kasse nochmals unser Roadbook ausgiebig angeschaut und praktisch beschlossen das auch mal zu erleben.

Als nächsten Halt haben wir uns dann den Hof Katthult ausgesucht. Thomas wollte unbedingt mal zum Drehort von Michl aus Lönneberga. 
Da wir selbstverständlich ohne Navi unterwegs waren gestaltete sich das aber schwieriger als gedacht - eingezeichnete Straßen erweisen sich als mehr oder weniger gut befahrbare Feldwege ohne Orientierungshilfen, ganz zu schweigen von Schildern. 
Nach einigem Herumirren war es dann jedoch geschafft und Thomas war glücklich für heute :-)







Nachdem Michl uns mehr Zeit gekostet hat als erwartet hieß es danach erstmal Kilometer machen. 
Ziel diesesmal: Gränna am Vätternsee. 

Auf dem Weg dorthin haben wir jedoch noch eine Aufgabe erledigen können: "Spanne ein Pferd an dein Auto und ziehe es". 
Auf einem sehr schönen Gestüt sind wir fündig geworden. Eine sehr nette Schwedin mit ihrem Pferd Indra war nach kurzer Erklärung sofort bereit und hat ihr Pferd an unseren Berni gehängt! 
Sehr cool das Ganze - und eine weitere Unterschrift ziert unsere Motorhaube :-)


Danach sind wir dann nach Gränna gedüst. Eine sehr schöne Kleinstadt mit leuchtenden Holzhäusern und engen Gassen - Schweden wie aus dem Bilderbuch!




Aufgabe diesesmal: "Finde den höchsten Punkt am Seeufer und mache ein Bild von deinem Auto neben dem größten Findling". So weit so schwer! 
Zwar war der höchste Punkt recht schnell ausgemacht aber keine Spur von dem Findling. Nach einiger Beratungszeit mit etlichen anderen Teams haben wir uns dann entschlossen einen kleinen Stein samt Auto zu fotografieren um nicht zuviel Zeit zu verlieren. Gesagt getan und weiter.


Beim Losfahren sind wir dann zufällig in eine winzige Straße abgebogen - und da war der rießen Findling auf einmal. Manchmal braucht man eben auch Glück!


Auf dem Weg zu unserem Nachtquartier haben wir noch kurz halt in Vadstena gemacht. Wieder eine schwedische Bilderbuchstadt - dieses Mal noch mit einem imposanten Schloss!







Unser Nachtquartier war dann in Askersund. An einem schönen Platz am See haben wir den Abend mit einigen anderen Teams gemütlich ausklingen lassen.

Mal schauen was uns morgen erwartet... :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen