Freitag, 24. Juni 2016

Tag 6 Hov (Lofoten) - Andesnes - Insel Senja

Nachdem wir uns zu später Stunde von der Party loseisen könnten ist es heute bereits um 7.45 Uhr auf die Straße gegangen. Wir haben zwar ganz gut geschlafen, dank Schlafmaske und Ohropax, der Wind war dann aber doch ziemlich heftig. Was soll's, Ziel heute war Tromsø.

Wir haben uns für den etwas umständlicheren Weg über die Insel entschieden und somit zunächst Andesnes angesteuert. Die Fahrt dorthin ist wie der Rest auf den Lofoten echt super! Innerhalb von wenigen Stunden hat man alle Vegetationszonen durch, gespickt mit atemberaubenden Aussichten die leider auf den Fotos nicht immer so rüberkommen wie vor Ort. Aber wir wollen euch ja nicht die Reise nach Norwegen abnehmen sondern nur schmackhaft machen :-)




Da wir ja, wie jeder weiß, über nahezu endlose Zeitreserven verfügen hat Thomas sich Dank Jule in Andesnes spontan zu einer Walsafarie entschieden :-). Zunächst schien es so als ob wir zu spät angekommen sind und die Tour ausfallen lassen müssten. Nach kurzem erklären was wir so machen und wir deshalb nicht vier Stunden auf die nächste warten können war es dann dennoch möglich. Also gerade noch raus aufs Schiff und schon ging es los. Das ganze dauerte fast drei Stunden - während dieser Zeit sind vier Pottwale aufgetaucht und haben ihre Schokoladenseite präsentiert. Sieht echt majestätisch aus wenn die Schwanzflosse in den Himmel gestreckt wird!!! Den Wal sieht man vom vom Schiff viel besser als auf den Fotos. Sollte man echt mal gesehen haben!






Danach sind wir mit der Fähre von Andesnes nach Gryllefjord auf der Insel Senja gefahren bzw. geschippert. Die Insel ist ein Abbild von Norwegen, nur kleiner. Wir haben uns auf der Durchfahrt für den Norden der Insel entschieden. Dieser ist wie im großen Norwegen durch Felsmassiv und Fjorde geprägt. Echt imposant! Auf halber Strecke sind wir zufällig auf einen Trollpark gestoßen. Dieser ist in Besitz des weltweit größten Trolls und wurde zudem nur von seinem Besitzer und dessen Frau gebaut. Auf diese Bilder könnt ihr euch freuen!






Zum Schluß des Tages haben wir nochmal eine Fähre zurück aufs Festland Richtung Tromsø genommen. Dort angekommen haben wir noch schnell die Tagesaufgabe gelöst: Mache ein Foto mit einer Fußballmannschaft beim Elfmeterschießen. Wir sind dabei auf eine Truppe Jungs und Mädels gestoßen die nach interessiertem Zuhören bereit waren mitzumachen. Kurze Zeit später war die Aufgabe erledigt, die ganze Truppe hat auf unserer Motorhaube unterschrieben und sind mit einer Tüte Chupa Chups Lutscher belohnt worden.




Die Suche nach einem Nachtquartier war allerdings etwas schwieriger, sodass wir erst gegen Mitternacht im Bett waren. Dementsprechend müsst ihr noch ein bisschen auf die nächsten Fotos warten! :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen